Dawaj, Dawaj

Russland. Das ist Wodka, Winter und Gasmonopol. Der Kreml hat sich in der letzten Zeit sehr bemüht, wieder sein altes, bedrohliches Gesicht aufzusetzen (siehe den Konflikt mit der Ukraine).

index.jpg

Aber die russischen Bürger, besonders die Jüngeren, setzen dem ein anderes Bild entgegen. Sie sind die Protagonisten in einer Foto-Ausstellung von Christoph und Ilja, die in Dortmund stattfindet. Auf den Bildern findet man Gesichter aus Saratow, einer Stadt im europäischen Teil Russlands, in der die beiden Fotografen exemplarisch das junge Russland suchen.

Eigentlich soll aus Dawaj auch noch ein “richtiges” Buch-Projekt werden und auf der letzten Buch-Messe in Frankfurt haben die beiden auch schon kräftig die Werbetrommel gerührt. Leider ist es wohl im Moment nicht so einfach, ein derart ambitioniertes Werk – sowohl von der Bildqualität als auch vom Thema her – zu finanzieren. Wer hierzu Ideen hat – Christoph und Ilja sind sicher dankbar für den einen oder anderen Tipp. Ich hatte das Glück, den Prototypen schon einmal durchsehen zu können und ich glaube, das Projekt ist auf jeden Fall den Einsatz wert.

Es gibt natürlich auch eine Website zum – noch nicht existenten – Buch: Ihr findet sie unter www.dawaj.com . Gestaltung dabei ist von Christoph und Ilja, ich selbst habe die Site “programmiert” – (alle Geeks und Pros lachen sich jetzt scheckig über das Wort programmiert… 😉 ) Das war mein bescheidener Beitrag zur Förderung des Projekts. So, habe ich die Eigenwerbung nun also auch hinter mich gebracht.
Christoph hat auch noch einige Fotos unter seiner eigenen Domain www.grauwerte.de ausgestellt. Ist auf jeden Fall auch den Besuch wert.

Leider habe ich – und damit auch ihr – den ersten Ausstellungstermin schon verpasst. Aber es gibt noch eine weitere Chance:

der Fleiß” – diplomschau06
10.02.2006 bis 12.02.2006
Fb Design | FH Dortmund
“Festakt”, 10.01.2006 | 18.00 Uhr
Fr 19-22 | Sa 12-20 | So 12-20
Fb Design, Max-Ophüls-Platz 1, 44139 Dortmund

Wer Lust hat, mit mir zusammen an einem der beiden Tage nach Dortmund zu fahren, kann sich ja kurz bei mir melden. Je mehr, desto lustiger.

Hier findet ihr auch noch das Ankündigungs-PDF zu den Ausstellungen.