Energie Sparen mit den richtigen Farben

Ich hätte es nicht gedacht, aber man kann tatsächlich mit dem “richtigen” Design Energie sparen. Zwei Artikel des amerikanischen Treehugger Magazins deuten zumindest den Weg dahin.

Das Ganze basiert darauf, dass CRT-Monitore, also die alten Röhren-Monster, unterschiedlich viel Energie pro Farbe verbrauchen. Das kommt daher, dass sie unterschiedlich hell strahlen müssen. Allein Google könnte durch ein neues – zugegeben hässliches – Design jede Menge Energie sparen helfen.

Der Effekt tritt aber nicht bei den aktuelleren LCD-Monitoren auf, da hier die ganze Zeit die gleiche Menge an Licht abgestrahlt wird und sich nur die Farbfilter ändern. Da käme es dann eher auf die Schaltfrequenz an.

Nun könnte man einwenden, dass dies in den westlichen Nationen ja gar nicht mehr so viel ausmacht, weil die meisten Menschen mittlerweile auf LCD umgestiegen sind. Der Artikel geht aber darauf ein, dass in den Ländern der Dritten Welt und in den Schwellenländern noch jede Menge CRT-Monitore benutzt werden. Es würde sich also für die weltweite Energiebilanz durchaus lohnen.

Aber scheisse sieht das schwarze Google schon aus!

Passend zum Thema hat sich ein Webdesigner auch die Mühe gemacht, eine energiesparende Farbpalette zum Designen von Internetseiten zu erstellen. Garantiert mit dem blauen Engel 😉

One Reply to “Energie Sparen mit den richtigen Farben”

  1. Übrigens ist es aus Stromspar-Sicht immer auch gut, einen Laptop zu benutzen, da die Laptops eine geringere Leistungsaufnahme haben als Desktop-Rechner. Das liegt daran, dass Laptops nur eine begrenzte Batterie haben und deswegen auf Stromsparen optimiert sind.

    Kann man sich beim Kauf des nächsten Rechners ja auch mal durch den Kopf gehen lassen. Wenn der Strompreis richtig steigt, rechnet sich das vielleicht mal von Anfang an 😉

    Übrigens kann man mit einem Laptop dann auch Strom schnorren gehen bei Freunden, Familie, in der Bahn… Manchmal sind an den unmöglichsten öffentlichen Plätzen öffentlich zugängliche Steckdosen 😉

    U.a. während man am Tafelberg auf die Cable Car wartet… Keep your eyes open!

Comments are closed.