Strom sparen per Fernbedienung

Wir alle sollen Strom sparen. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für unseren Geldbeutel. Ein großer Teil der Energie verpufft im Standby-Betrieb und kostet uns alle unnötig Geld und Energie.

Einige Geräte haben aber gar keine Ausschalter und müssen mühsam ausgesteckt werden. In manchen Fällen steht das Gerät selber auch so weit weg, dass wir keine Lust haben, das per Schalter abzuschalten.

Nach langem Zögern habe ich mir letztens ein Set zum Fernsteuern der Steckdosen gekauft. Es hat mich 15 € beim Promarkt gekostet. Allerdings habe ich es nur beim Promarkt gekauft, weil ich dafür noch einen Geschenkgutschein hatte. Ansonsten wäre ich sicherlich bei Conrad gelandet. Die Promarkt Erfahrung war mal wieder nicht so prall, aber das ist eine andere Geschichte…

Mit diesem System habe ich nun unser Wohnzimmer ausgerüstet. Ich bediene damit:

  • Fernseher
  • DVD Player
  • Leuchte hinter dem Fernseher
  • Leuchte auf dem Regal
  • Leuchte auf der Mittelkonsole
  • Leuchte auf dem Boden

… auf 3 separaten Kanälen.

Ich spare nicht nur Strom, sondern habe es zusätzlich noch sehr bequem. Außerdem benutzen wir nun die "romantische" indirekte Beleuchtung viel häufiger, was dazu noch die Lebensqualität erhöht.

Es gibt auch noch Modelle, die einen eingebauten Dimmer haben. Beim Promarkt haben die 20 € gekostet. Damit kann man dann z.B. auch Lampen dimmen, die keinen eingebauten Dimmer haben. Auch nicht schlecht.

Nach der guten Erfahrung im Wohnzimmer, werde ich jetzt dem Schlafzimmer zu Leibe rücken. Ich denke, da lässt sich aufs Jahr gerechnet auf jeden Fall was sparen.

Übrigens: Natürlich brauchen die Steckdosen und die Fernbedienung auch Strom, aber eben viel weniger als der Standy-Betrieb…

Einige interessante Tipps zum Energiesparen findet ihr auch bei Energieinfo.de

Was für Energiesparmaßnahmen habt ihr bisher umgesetzt?

One Reply to “Strom sparen per Fernbedienung”

  1. Mache abends immer meine beiden elementaren Mehrfachsteckdosen aus. Da ist alles dran, was mich am Tag so technisch beglückt. Lediglich Kühlschrank und Telefon bleibe an. Dafür dusche ich immer häufiger ohne Licht, weil mich die vermaledeite Lüftung im Bad derart nervt, da sie mit dem Licht zusammen angeht. Träume schon seit Jahren von einem Badezimmer mit Fenster und Badewanne. Mit Tageslicht ist es auch viel angenehmer einen Tag zu beginnen.

    Wenn ich dann mal formschöne, akzeptable Stromsparbirnen sehe, dann kaufe ich die auch gerne und ersetze die. Aber in schönen Lampen sehen diese langen Nuklearbrennstäbe nun mal furchtbar aus. Außerdem mag ch die teilverspiegelten Birnen für indirektes Licht so gerne.

Comments are closed.