Martenstein: “Lebt in vollen Zügen. Feiert. Lasst es krachen. Ignoriert alle Vorsorge- und Anlage-Angebote!” | Gesellschaft | ZEIT ONLINE

by on October 25, 2010
in Comedy, Family, Politics

Martenstein: “Lebt in vollen Zügen. Feiert. Lasst es krachen. Ignoriert alle Vorsorge- und Anlage-Angebote!” | Gesellschaft | ZEIT ONLINE.

Los Leute: holt die Kopfkissen raus, investiert in Gold, kauft Konserven.

Martenstein schreibt in seiner Kolumne zwar sehr überspitzt, aber irgendwie ist es schon richtig, dass man sich nicht darauf verlassen kann, dass die Auszahlungen später nicht mit irgendwelchen Sondersteuern belegt werden. Meine Generation wird auch eine der ersten sein, deren Renteneinkünfte voll (ja: zu 100%) versteuert werden. Das geht ja schon langsam los: Je später man in Rente geht, umso höher ist der Anteil der Einkünfte, der zu versteuern ist.

Aber irgendwie denkt man ja, das sei unausweichlich. Vielleicht zeigt Martenstein hier also eine valide und umsetzbare Gegenstrategie auf; besonders das Feiern ist natürlich verlockend 😉

Comments

2 Responses to “Martenstein: “Lebt in vollen Zügen. Feiert. Lasst es krachen. Ignoriert alle Vorsorge- und Anlage-Angebote!” | Gesellschaft | ZEIT ONLINE”
  1. Basti says:

    Und? Was machste nun? Kippst Du Deine Vorsorge?

  2. Ich habe diesen Artikel auch gelesen und stimme ihm voll zu! Habe ihn auch auf meinen Blog gesetzt und hoffe, er wird von vielen jungen Menschen gelesen.
    Was Ihr in jungen Jahren anspart, nehmen sie Euch im Alter wieder weg. Ich habe das selbst erlebt und ärgere mich grün und blau, dass ich vorgesorgt habe.
    Seid nicht so dumm!