Positiv von Mercedes überrascht

by on November 5, 2010
in Daily Grind, Family, Social Life, Useful

Vor einiger Zeit musste ich ja meinen Audi TT Roadster gegen einen Familienkombi eintauschen. (BTW: Wer den Audi kaufen will – wir haben den immer noch hier stehen, also melden!!!)  Der Kombi ist die kleinste C-Klasse von Mercedes und bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Auto.

Jetzt der erste Schock: Abblendlicht vorne links kaputt! Die Kollegen erzählten mir schon Horrorgeschichten, wie kompliziert das Lampenwechseln bei anderen Automarken ist und ich habe mich schon auf einen Werkstattbesuch eingestellt, nur um die Lampe wechseln zu lassen.

Doch irgendwie hat mich der DIY-Teufel geritten und ich habe einen Blick in die Bedienungsanleitung des Kombi riskiert. Was dort stand, hat mir neuen Mut gegeben. Die Anleitung war verständlich und so machte ich mich an das große Abenteuer. Für mich als Nicht-Mechaniker war es von Vorteil, dass die Tankstelle nur eine Sorte H7 55W Leuchten vorrätig hatte und ich nicht auch noch zwischen verschiedenen Marken wählen musste. Auf Phil’s Rat hin habe ich direkt 2 Birnen gekauft, weil die zweite anscheinend immer schnell kaputt geht, wenn die erste erst einmal ausgefallen ist. Das sollte sich noch als heisser Tip entpuppen.

Zu Hause angekommen habe ich mich direkt an den Austausch gemacht. Nach kleineren Anlaufschwierigkeiten beim Entriegeln des Sicherheitsbügels – ich wollte ja nichts kaputt machen – ging es dann erstaunlich schnell. Marny saß bestimmt die ganze Zeit in der Küche und hat auf die Explosion gewartet. Aber ich habe es geschafft. Innerhalb von ca. 15 Minuten (14,5 davon die Startschwierigkeiten und mein fehlender Mut beim Rumdrücken) hatte ich dann BEIDE Abblendlichter mit neuen Lampen versehen. Denn – ihr ahnt es schon – als ich überprüft habe, ob die linke Seite nun wieder geht, fiel die rechte Seite aus.

Also: ein weiterer Schritt auf dem langen Weg zur Selbständigkeit. Und Kudos für Mercedes, dass selbst ein Dummy wie ich das so unproblematisch auf die Reihe kriegt 😉

Comments

2 Responses to “Positiv von Mercedes überrascht”
  1. Chris says:

    Wenn das Licht kaputt ist, dann ist man froh kein Xenon zu haben. Das ist schwieriger und teurer 🙂

  2. kai says:

    Yap, das ist richtig! Da bin ich auch hölle-froh!